Info, Gesellschaft + Soziales
East Side Stories
MDR
14.10.,
23:40 - 00:25
Infos
Originaltitel
East Side Stories
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Die East Side Stories tauchen in fünf Kapiteln in den Alltag von Menschen ein, die heute zwischen 30 und 40 Jahre alt sind. Die DDR und die Wiedervereinigung sind Teil ihrer Biografie, aber nicht beherrschendes Lebensthema. Der Film erzählt nicht die Geschichte, sondern Gegenwart dieser Menschen. Welche Fragen beschäftigen sie heute? Welche Visionen haben sie und welche Debatten führen sie? Die Episoden-Doku porträtiert fünf Menschen, die in der DDR geboren und im vereinten Deutschland aufgewachsenen sind: Henrike Naumann, Pascal Bock, Anne Zohra Berrached, Martin Kohlstedt und Sookee. Der Film gibt ihnen Raum, um offen über aktuelle Themen und Probleme zu reden, ohne dass sie sich zwangserinnern müssen und ohne, dass sie auf ihre Ost-Erfahrungen reduziert werden. Sie erzählen von Ausgrenzung, Frustration, Stolz auf die Heimat, vom Verhältnis zur Umwelt und vom Umgang mit Klischees und Rollenbildern. Die Akteure sind Teil einer neuen Generation und erzählen vom widersprüchlichen Verhältnis, das sie zu ihrer Heimat und ihrer Herkunft haben. Welche Linien aus der Vergangenheit führen sie fort? Wo und wie haben sie eigene Räume und Themen gefunden? Die East Side Stories erzählen die Geschichte eines neuen Ostens in der Gegenwart.
Das könnte Sie auch interessieren
Global Week-End
22:16
17.10.
Euronews
Telebörse
08:40
18.10.
n-tv
Info
Telebörse