Natur + Reisen, Natur + Umwelt
5 Grad plus - Wie das Klima unsere Welt verändert
3sat
26.03.,
10:15 - 10:59
Infos
Originaltitel
Universum
Produktionsland
A
Produktionsdatum
2011
Noch im 21. Jahrhundert wird es in den Alpen voraussichtlich um fünf Grad Celsius wärmer sein als heute. Das bedeutet eine völlige Verwandlung aller Landschaften. Wo jetzt noch Gletscher sind, werden Almwiesen sein, wo Wald ist, eine trockene Buschlandschaft. Unter den Lebewesen wird es Verlierer und Gewinner geben. Der Film geht den ersten Anzeichen der Klimaveränderung nach und zeichnet mögliche Zukunftsszenarien. Eine vergleichbare Klimaerwärmung gab es vor 15 000 Jahren, als die letzte Eiszeit zu Ende ging. Der Temperaturanstieg erfolgte damals aber über einen Zeitraum von 5000 Jahren - jetzt sind es 100 Jahre. Die rasante Erwärmung macht es Pflanzen und Tieren schwer, sich anzupassen. Biologen erwarten, dass in Mitteleuropa jede vierte Vogelart aussterben wird. Gleichzeitig werden neue Arten aus dem Süden heimisch: Gottesanbeterin, Sandviper oder Schakal. Das Filmteam hat Tiere auf und unter der Erde an besonders heißen Tagen beobachtet und sowohl jene gesucht, die derzeit noch selten sind, aber von einer Erwärmung profitieren könnten, als auch jene, die zu den Verlierern zählen werden.
Das könnte Sie auch interessieren
planet e.
16:30
29.03.
ZDF
Die Brückenechse ist ein sogenanntes lebendes Fossil, da sie sich seit der Urzeit äußerlich kaum verändert hat.
17:00
29.03.
Phoenix
Die traditionellen Boote der Kumzaren heißen Baatil. Die eleganten Holzboote sind das Überbleibsel einer jahrtausendealten, mündlich überlieferten Kultur.
04:10
30.03.
arte